1971 – 1976

01.08.10 (Chronik)

Auch im Jahr 1971/72 kamen die Damen und Herren nicht übers Mittelmaß hinaus. Erneut hatte die Abteilung die Hoffnung durch den Neuzugang Harald Birk, der sich für den Jugendbereich einsetzte, endlich einen dauerhaften Aufschwung zu erreichen. Mit Harald Forberger kam ein weiterer Neuzugang zur Mannschaft, der als Nr.1 das Team verstärkte. Trotz dieser Verstärkungen konnten sich die Herren in der Saison 1972/73 nicht aus dem Mittelfeld in Richtung Tabellenspitze verbessern. 1973 konnte dann nach langen Jahren zum 6. mal wieder eine 2. Herrenmannschaft zu den Rundenspielen gemeldet werden. Trotzdem konnte die 1. Herrenmannschaft nicht immer komplett antreten. Das Ergebnis, ein 6. Platz am Ende der Runde. Harald Forberger gelang 1973 der erste von sieben Titeln als Vereinsmeister.

Für die einzige positive Meldung im Jahr 1974 sorgten die Herren mit dem Erreichen des Pokalhalbfinales. Am 10.3.1974 traf man auf das Team des SV Weiler und unterlag etwas unglücklich mit 2:5 Punkten.

Bei der Wahl zum Sportler des Jahres im TV02 Langenargen konnte Erhard Bücheler den Sieg erringen.

Am 1. April 1974 gab es dann einen Führungswechsel an der Abteilungsspitze. Hugo Bücheler legte nach rund 17 Jahren das Amt in die Hände von Anneliese Scholz, der ersten und bisher einzigen Frau an der Spitze der Abteilung.

Der Einsatz einer 2. Herrenmannschaft war nur von kurzer Dauer, denn bereits nach einer Saison musste die Mannschaft wieder aufgelöst werden. Besser lief es bei den Damen, beendeten sie doch im Frühjahr 1975 die Saison mit dem besten Abschneiden in der Bezirksklasse, dem Vizemeistertitel. Bei der Bezirksrangliste der Klasse 2 am 30.11.1975 in Fischbach belegte Margarethe Fischer den 2. Platz und am 25.4.1976 in lsny gelang Mathilde Bücheler der 3. Platz.