Hochkarätig besetztes Teilnehmerfeld zur 13. LA OPEN 2017

04.10.17 (LA-Open, Spielberichte, Veranstaltungsberichte)

Mit 230 Meldungen aus dem süddeutschen Raum, Schweiz und Österreich, wurde erneut die Beteiligung vom vorherigen Jahr übertroffen.

„Unglaublich diese Steigerung“, teilt Organisationsleiter Joachim Weber mit und fügt hinzu: „Vor 10 Jahren hatten wir noch die Hälfte.“ Die Turnierleitung stemmte die Herausforderung dank ihrer hauseigenen ausgeklügelten Software mit Bravour und sorgte für einen reibungslosen Ablauf. „Das ist unser Alleinstellungsmerkmal und macht die LA OPEN aus“, gibt Michael Brendle mit Stolz zu Protokoll.

Nur das Wetter hielt sich anfangs nicht an die Tradition. Bei strömenden Regen, dafür angenehmer Temperatur startete das Turnier nach der Ansprache von Bürgermeister Achim Krafft pünktlich um 9:00 Uhr. Erst gegen Mittag heizte die Sonne die Spieler zusätzlich an.

Ausgeglichene Starterfelder in den jeweiligen Turnierklassen sorgten für spannende Begegnungen. Sehr erfreulich war die hohe Teilnehmerzahl und Spielstärke bei der höchsten Spielklasse, Herren A. Allein in dieser Klasse traten acht Spieler mit einem QTTR-Wert über 2000 an. Dies bestätigt, dass die Tischtennisabteilung des TV02 Langenargen weiter den richtigen Weg geht. Für die Umsetzung des lang ersehnten Wunsches nach einer zusätzlichen Sonderklasse, werden weitere Sponsoren gesucht.

Bei den Herren A darf sich Dwain Schwarzer vom SV Brackwede in die Siegerliste der LA OPEN einreihen. Mit seinem aggressiven Angriff ließ er Simon Huth (Schweiz), dem letztjährigen Sieger, keine Chance. Obwohl Simon Huth zuvor den Topfavorit Roman Rosenberg (TTC Wöschbach) bezwang, der sich den 3. Platz sicherte. In einem packenden Duell wiederholte Joy Ron Michel vom TV02 Langenargen seinen zweiten Platz bei den Herren B. Den Sieg holte sich Raphael Heyn (SPVGG. F.A.L. Frickingen). Bei den Herren C setzte sich Erich Bernhard (TSG Münsingen) mit 3:2 gegen Paolo Petrino (SG Aulendorf) durch. In der Klasse der Herren D siegte Aaron Kuder (SV Deuchelried) mit einem 3:1 über Robert Eble (SV Fronhofen).  Die Siegesprämie bei den Damen A konnte Katerina Rehorek mit in die Schweiz nehmen. Den 2. Platz belegte Romana Förstel, ebenfalls Schweiz. Den Titel der Damen B holte sich Le Ai Trinh Tran (VfL Sindelfingen) mit einem 3:2 Erfolg über Natalie Blaser (SG Aulendorf).

Den Siegerlohn bekamen die Spieler nicht geschenkt. Neben einer teilweisen langen An-/Heimreise, mussten sie noch den ganzen Tag in der Halle ihr bestes Können zeigen. Dies zeigt die Begeisterung für den Tischtennissport. Nach einem sehr langen und anstrengenden Tag, blickt das Team um Abteilungsleiter Matthias Wieland und Organisator Joachim Weber auf einen reibungslosen Ablauf zurück. Die LA OPEN 2017 waren wieder eine große Bereicherung für den Turnverein Langenargen.

Ergebnisse LA OPEN 2017

Platzierungen LA OPEN 2017

JB